mC1-Jugend startet erfolgreich in die Oberliga-Rückrunde

Zum Rückrunden-Start in der Handball-Oberliga begrüßte die mC1-Jugend der mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt die Konkurrenten der HSG Goldstein/Schwanheim. Das Spiel gestaltete sich anfangs etwas zäh und die mC1 ging in einen knappen Rückstand. Aber nach zirka sieben Minuten hatte sich jeder an die – aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls zweier Spieler – verschobenen Positionen angepasst und man konnte den Spielstand drehen und mit vier Toren in Führung gehen. Zunehmend konnte sich die mC1 durch schnelle, starke Angriffe und eine hervorragende Abwehrarbeit immer weiter absetzen. Mit einem Vorsprung von sieben Toren ging man gelöst mit 20:13 Toren in die Halbzeitpause.

In Halbzeit 2 legten die Goldstein/Schwanheimer aber noch einmal etwas Geschwindigkeit nach und brachten die mC1 mehr in Bedrängnis. Aber die Schwalbach/Niederhöchstädter wehrten deren Versuche, die Abwehr zu durchbrechen, oft in guter Teamarbeit ab. Auch die beiden Torwarte Matteo und Lias machten einen hervorragenden Job. Das Spiel gestaltete sich in der zweiten Hälfte jedoch sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es gelangen ihnen bis zum Schluss jeweils 16 Tore. Die bequeme Führung aus der ersten Halbzeit gaben die Jungs der mJSG aber nicht mehr aus der Hand und sie siegten mit 36:29 Toren.

Mit diesem geglückten Rückrunden-Start steht die mC1 nun zwischenzeitlich auf dem 4. Tabellenplatz in der Oberliga.

Am nächsten Sonntag spielt die Mannschaft auswärts gegen TuS Holzheim. Das nächste Oberliga-Heimspiel findet dann am 17.12.2023, um 18.00 Uhr in der Westerbachhalle Niederhöchstadt gegen den Tabellenzweiten HSG Dotzheim/Schierstein statt. Die Mannschaft freut sich, wie immer, über lautstarke Unterstützung auf der Tribüne.

Es spielten: Lias Gorny (Tor), Ben Ubert, Mika Skorczyk, Emil Schröder (8), Jonas Löwe (2), Emile Lundgren (1), Ole Ubert, Yannis Emmerich (2), Matteo Kesting (Tor), Konrad Nirschl (6), Anton Stählin (5), Leander Göbel (10), Georg Schmidt, Til Ubert (2). Trainer: Christian Klebba und Markus Nirschl.